Netzkraftbewegung

Indienhilfe e.V. Herrsching

teilen - lernen - miteinander für eine zukunkftsfähige Erde

Luitpoldstr. 20
82211 Herrsching
Deutschland

Ansprechpartner: Chakraborty, Elke

+49 8152-1231
+49 8152-48278
email@indienhilfe-herrsching.de
http://www.indienhilfe-herrsching.de

Themenbereiche

  • Hilfsorganisation
  • Hilfe für Entwicklungsländer
  • Antirassismus, Integrationspolitik
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Die Indienhilfe ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein mit derzeit 242 Mitgliedern. Gegründet wurde er 1980 durch die Herrschinger Medizinstudentinnen Angelika und Elisabeth Kreuz nach einem Arbeitsaufenthalt bei Mutter Theresa in Kalkutta.

Unsere Arbeitsbereiche:

· Hilfe zur Selbsthilfe in Indien: 2000 förderte die Indienhilfe mit neun indischen Partnerorganisationen 24 Projekte mit insgesamt rund 360.000,-- DM.
Schwerpunkte: integrierte ländliche Entwicklung, Frauenförderung (insbesondere Kleinkredite zum Aufbau bescheidener Existenzen), Umweltschutz. Auch für das Jahr 2000 wurde der Indienhilfe wieder das Spendensiegel (DZI) des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen gegeben.
· Das INDIENBÜRO der Indienhilfe ist ein bundesweit arbeitendes Indien-Informationszentrum für an Entwicklungsfragen interessierte Menschen. Dem Indienbüro ist als Zweckbetrieb der Verlag DURGA PRESS angeschlossen.
· Weltweit gerechtere Handelsstrukturen fördert die Indienhilfe durch den Verkauf von Produkten aus der Dritten Welt in ihrem Dritte Welt Laden in Herrsching.
· Das Dialogprojekt der Indienhilfe zielt schwerpunktmässig auf den interkulturellen Austausch im Landkreis Starnberg ab.
· Die Indienhilfe arbeitet mit im Arbeitskreis Lebensstile/Eine Welt im Rahmen der Lokalen Agenda 21 Herrsching.

Die Indienhilfe arbeitet derzeit mit neun nichtstaatlichen Organisationen in Indien zusammen, die Projekte und Programme zur Finanzierung vorschlagen. Dabei besteht ein ständiger Dialog und intensive Beziehungen durch gegenseitige Information, regelmässige Berichterstattung, Korrespondenz, Abrechnungen und zahlreiche Projektbesuche (natürlich auf eigene Kosten).

Elke Chakraborty, geb. 1940 in Trier, ist mit einem Inder verheiratet und Indienkennerin. Sie arbeitet als selbständige Psychotherapeutin. Seit 1989 ist sie Mitglied der Indienhilfe und seit 1995 im Vorstand. Ihre Schwerpunkte sind Adivasi und Frauen.

Wir führen Beratungen durch, halten Referate und Diavorträge und vermitteln aktuelle Fachinformationen und Kontakte zu Entwicklungsprojekten in Indien.