Netzkraftbewegung

Rua - Hilfe für Straßenkinder e.V.

Forggenseestr. 4
68219 Mannheim
Deutschland

Ansprechpartner: Michael Schwinger

+49 (0)621/1815117, Mobil: +49 (0)163/9715112
info@rua-ev.de
http://www.rua-ev.de

Themenbereiche

  • Hilfe für Entwicklungsländer
  • Sozialpolitik/behinderte Menschen

Über uns

Seit seiner Gründung im Jahr 2000 unterstützt unser Verein Rua e.V.- Hilfe für Straßenkinder das Straßenkinderprojekt Grupo Ruas e Pracas in Recife/Brasilien. Wir wollen in der deutschen Öffentlichkeit ein Bewusstsein schaffen für die Straßenkinderproblematik in Brasilien. Daher nehmen wir mit Infoständen und -ausstellungen an öffentlichen Veranstaltungen teil und halten Diavorträge. Unser Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen, die auf den Straßen Recifes und Brasiliens leben, eine Chance auf eine menschenwürdige Zukunft zu geben. Hierzu unterstützen wir erfahrene und kompetente lokale Partner.

Das Straßenkinderprojekt Grupo Ruas e Pracas (GRP) wurde im Jahr 1989 von ehemaligen Mitarbeitern staatlicher Fürsorgeeinrichtungen in Recife gegründet. Die Arbeit von GRP umfasst folgende Programme:

• Streetwork / aufsuchende Straßensozialarbeit,
• Kulturworkshops im Bereich Theater, Tanz etc.,
• Familienhilfe z.B. Erziehungsberatung, allgemeine Lebensberatung, Warenkorb mit Grundnahrungsmitteln,
• Aufbau eines Netzes aus Hilfseinrichtungen und politischen Organisationen (Menschenrechte) wie Heimen, Therapieplätzen, Schulen, Ärzten, an die die Kinder vermittelt werden können,
• Kinderhof “Centro Educacional VIDA NOVA”, Capim de Cheiro: eine Art Kinderdorf außerhalb der Stadt, wo die Kinder wohnen, zur Schule gehen und in der Umgebung eine Ausbildung beginnen können,
• politische Arbeit und Kooperation mit staatlichen Stellen, um die Lebenssituation der Kinder in Recife langfristig zu verbessern.

Der Verein Rua e.V.- Hilfe für Straßenkinder unterstützt mit Geld- und Sachspenden das brasilianische Straßenkinderprojekt unter anderem in folgenden Bereichen:

• Bildungsarbeit für Straßenkinder und deren Familien
• Zentrum zur pädagogischen Betreuung von Straßenkindern
• Familienhilfe
• Finanzierung der Erziehergehälter
• Kleinbus und Führerscheine

Es besteht auch die Möglichkeit, ein Praktikum oder einen Freiwilligendienst beim Straßenkinderprojekt oder auf dem Kinderhof zu leisten.

Michael Schwinger ist Vorsitzender von Rua e.V.- Hilfe für Straßenkinder.

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.